Oftmals genügen nur wenige Minuten der Unachtsamkeit und der Adventkranz steht in Flammen. So schnell dieses Unglück passieren kann, so viele Ursachen gibt es dafür: zu nahe an der Kerzenflamme befindliche Dekorationsmaterialien, ein zu geringer Abstand der Flamme zu Tannenzweigen des Adventkranzes oder ganz einfach zu weit herab gebrannte Kerzen.

Gefährlich ist so eine Situation aber auf jeden Fall. Binnen weniger Minuten oder sogar nur Augenblicke kann das Feuer auf umliegende Gegenstände übergreifen und damit eine ganze Wohnung in Brand setzen.

Hier ein Video dazu:

Tipps für die Brandvermeidung im Advent

  • Achten Sie auf möglichst große Abstände zwischen Kerzen und allen brennbaren Materialien.
  • Lassen Sie brennende Kerzen auch nicht für kurze Zeit unbeaufsichtigt.
  • Besondere Vorsicht gilt für trockenes Reisig, also beim Adventkranz am letzten Adventsonntag.
  • Ersetzen Sie herab gebrannte Kerzen unbedingt durch neue.
  • Verwenden Sie keine leicht brennbaren Unterlagen wie z. B. Papier oder Pappe.
  • Lassen Sie Kinder und Haustiere nie mit brennenden Kerzen alleine!Wenn’s trotzdem brennt:

ALARMIEREN – RETTEN – LÖSCHEN

(und zwar in dieser Reihenfolge!)

Quellen / Fotos / Videos: BVS Linz bzw. OÖLFV